Krügerrand
 
 

Krügerrand

Die südafrikanische Krügerrand Münzen zählen zu den populärsten und beliebtesten Anlage- und Sammlermünzen der Welt. Neben Goldbarren stellen die Krügerrand Münzen für viele Anleger die einzige Alternative im Bereich der physischen Goldanlage dar. Wenig verwunderlich also, dass Krügerrand weltweit akzeptiert sind. Krügerrand sind ausschließlich aus reinem Gold erhältlich. Ausgaben in Silber oder anderen Metallen gibt es nicht.

Der Krügerrand wurde nach dem südafrikanischen Politiker Paul Kruger benannt und ist in Südafrika ein offizielles Zahlungsmittel. Als Bargeld im täglichen Zahlungsverkehr hat der Krügerrand allerdings fast keine Bedeutung. Anders als andere Münzen hat der Krügerrand keinen festen Nennwert aufgeprägt. Sein Wert wird täglich von offizieller Seite festgestellt und hängt vom Goldpreis ab.

Für Anleger ist der Krügerrand deshalb so interessant, weil auch kleinere Geldbeträge in Krügerrand investiert werden können. Neben dem Krügerrand mit einem Feingewicht von einer Unze gibt es nämlich auch noch folgende Stückelungen: 1/2, 1/4 oder 1/10 Unze. Außerdem bringt der Kauf von Goldmünzen steuerliche Vorteile mit sich. Während der Kauf von Goldbarren der Mehrwertsteuerpflicht unterliegt, können 1/1, 1/2, 1/4 oder 1/10 Krügerrand Münzen grundsätzlich ohne Mehrwertsteuer gekauft werden.

Gerade die kleinen Stückelungen sind besonders attraktiv, wenn es um die Krisenvorsorge geht. Anders als zum Beispiel mit schweren Goldbarren, lassen sich mit 1/10 Krügerrand Münzen auch kleinere Beträge begleichen, sodass der Krügerrand in kleinen Stückelungen sowohl als Krisenwährung taugt, als auch als sicherer Hafen für größere Vermögen. Denn neben der Chance auf Werterhalt- oder Wertsteigerung durch einen Anstieg des Goldpreises, können Anleger auch von einem möglichen Anstieg des Sammlerwertes profitieren.

 
zurück
keine vorhergehende SeiteHomebearbeitenvor zu Krügerrand Goldmünzen